.
  • Ihr Kontakt zu uns:

     

    0 62 51 - 86 09 445

    Bürozeiten
    Montag - Freitag
    von 09:00 bis 12:30 Uhr

    Montag, Dienstag, Donnerstag
    von 13:30 bis 18:00 Uhr
     

     
    oder per E-Mail



     Klimaneutral gehostet


  • Wir sind zugelassene Energieeffizienz-Experten für Förderprogramm des Bundes (KfW-Förderprogramme Energieeffizient Bauen und Sanieren / Baudenkmale / unabhängige Vor-Ort-BEratung (BAFA) / Energieberatung im Mittelstand (BAFA))
  • Smartkatalog

     

    Smartkatalog Energieagentur Rheinneckar

     

  • Wir sind Mitglied im:

     

    Mitglied im DEN e. V.


     
    Zertifizierter Berater im Klimaschutz - Jan Lautenschläger

  • Energieberatung

  • Effizienzhaus 115 in Wiesbaden
    Einzelmaßnahmen in Lorsch
    Effizienzhaus 85 in Mannheim

  • Eine Energieberatung ist grundsätzlich sinnvoll bevor man bei einem Altbau mit einer oder mehreren Maßnahmen beginnt. Bei der Altbausanierung / Modernisierung können leicht grundsätzliche Fehler gemacht werden, die das Ziel Energie zu sparen sehr schnell zu Nichte macht.

    Unsere Energieberatungen werden nach den Richtlinien des BAFA erstellt. BAFA Vor-Ort-Beraternummer: 108947

    Überzeugen Sie sich von unseren Referenzen oder kommen Sie zu uns vor Ort und schauen Sie sich ein modernisiertes Gebäude an. » Anfrage stellen


    Der Vorteil einer Energieberatung

    • Sie haben einen zuverlässigen Ansprechpartner, der Ihnen mit seinem Wissen zur Seite steht.

    • Sie bekommen individuell zugeschnittene Modernisierungsmaßnahmen vorgeschlagen die:

    1. Ihre Wünsche berücksichtigen
    2. zu Ihrem Gebäude passen
    3. energetisch und wirtschaftlich sinnvoll sind

    • Sie werden auf eventuell bestehende Bauschäden aufmerksam gemacht.

    • Aktuelle Förderprogramme werden mit einbezogen.

    Ablauf einer Energieberatung

    Eine Energieberatung gliedert sich in 6 Schritte:

    1. Der Ist-Zustand des Hauses wird vor Ort aufgenommen. Hierbei werden technische Details des Gebäudes aufgenommen und skizziert. Des Weiteren werden dabei mögliche Verbesserungen notiert. In einem Gespräch mit Ihnen wird in Erfahrung gebracht, was für Wünsche, z.B. ein bestimmtes Heizungssystem oder Änderungen an der Gebäudehülle, bei den Modernisierungsvorschlägen berücksichtigt werden sollen.

    2. Die vor Ort aufgenommenen Daten werden eingegeben und ausgewertet.

    3. Die Schwachstellen des Gebäudes werden analysiert und die dazu passenden Maßnahmen erarbeitet.

    4. Für die einzelnen Maßnahmen werden Kostenschätzungen erarbeitet und auf ihre energetische Wirtschaftlichkeit hin überprüft.

    5. Die gesammelten Ergebnisse werden in einem Bericht zusammengefasst.

    6. Der Beratungsbericht wird Ihnen übergeben und erläutert. Hierbei wird Ihnen der energetische Zustand ihres Hauses dargestellt, wo die genauen Schwachstellen liegen und welche Modernisierungen in wirtschaftlicher Hinsicht rentabel sind erklärt.

    Falls dabei Fragen entstehen sollten, werden diese selbstverständlich mit Ihnen besprochen.